Presse

Weihwasser für den besten Freund

Bericht in der RP-Online am 08.11.2017


Radevormwald.
Viele Naturfreunde gedachten Montag in St. Josef dem Heiligen Hubertus und ließen ihre Tiere vor der Kirche segnen.

Mit einem Wortgottesdient hatte der Abend in St. Josef begonnen. Der Hegering und der Förderkreis "Lernort Natur Ennepe-Ruhr" hatten den Raum vor dem Altar geschmückt: Ein Reh-Präparat nahm dort ebenso Aufstellung wie die große Holzfigur des Heiligen Hubertus ...

Den ganzen Artikel als PDF anzeigen hier klicke [1.195 KB] n


Hubertusmesse 2017

Bericht in der Wild&Jagd 04.11.2017


In den vergangenen Jahren hat der Lions-Club Witten-Mark eine traditionelle Versanstalung wiederbelebt, die über Jahrzehnte in Wengern zu den gesellschaftlichen Highlights zählte.

Zum Programm gehört auch die Präsentation der "Rollenden Waldschule" des Förderkreises Lernort Natur Ennepe-Ruhr e.V. mit zahlreichen Präparaten aus der heimischen Tierwelt. Schaukästen und Informationstafeln ergänzten das Programm ......

Den ganzen Artikel als PDF anzeigen hier klicken [468 KB]


Großer Gottesdienst unter freiem Himmel

Bericht in der WAZ 27.10.2017


Witten.
Besucher freuten sich über Kunsthandwerk und Wildgerichte. Er beendete den Reigen der Mottomärkte. Bei den Händlern ist das Echo gemischt.

Echte Waidmänner und -frauen lassen sich von schlechtem Wetter natürlich nicht beeindrucken – und ebenso wenig die Wittener Marktbesucher. Trotz der ungemütlichen Temperaturen kamen sie am Samstag (28.10.) in großer Zahl, um den Mottomarkt zu besuchen, der im Zeichen des Schutzpatrons der Jäger stand. Und in der Tat hatte der Hubertusmarkt, der bereits im vorigen Jahr ein großer Erfolg war, einiges zu bieten. Zusätzlich zu den Ständen der Wochenmarkthändler fanden die Besucher ein breitgefächertes Angebot an Kunsthandwerk, Deko, Blumen und kulinarischen Verlockungen. ...

Den ganzen Print-Artikel als PDF anzeigen hier klicken [4.976 KB]

Den ganzen Online-Artikel als PDF anzeigen hier klicken [160 KB]


Hubertusmesse

Bericht in der Stadtzeitung Witten 27.10.2017


Witten.
Hubertusmesse des Lions Club Witten-Mark und der Jägerschaft Witten e.V. mit Gottesdienst unter freiem Himmel.

Eine Präsentation der "Rollenden Waldschule" des Förderkreises Lernort Natur Ennepe-Ruhr mit Präparaten aus der heimischen Tierwelt sowie Schaukästen und Informationstafeln ergänzten das Programm ...

Den ganzen Online-Artikel als PDF anzeigen hier klicken [1.122 KB]


Ehrung des Schutzpatrons der Jäger

Bericht in der NRZ 27.10.2017


Wengern.
In Zusammenarbeit zwischen der Jägerschaft Witten und dem Lions Club Witten-Mark findet in diesem Jahr am ersten November-Samstag zu Ehren des Schutzpatrons der Jäger und Reiter an der Wengerner Mühle die Hubertusmesse in der Wengerner Mühle 13 statt.

Zum Programm gerhört in diesem Jahr die Präsentation der "Rollenden Waldschule" des Förderkreises Lernort Natur Ennepe-Ruhr. Dann gibt es zahlreiche Präparate ...

Den ganzen Online-Artikel als PDF anzeigen hier klicken [113 KB]


Hubertusmarkt läutet Winter ein

Bericht in der WAZ 30.10.2017


Witten.
Besucher freuten sich über Kunsthandwerk und Wildgerichte. Er beendete den Reigen der Mottomärkte. Bei den Händlern ist das Echo gemischt.

Echte Waidmänner und -frauen lassen sich von schlechtem Wetter natürlich nicht beeindrucken – und ebenso wenig die Wittener Marktbesucher. Trotz der ungemütlichen Temperaturen kamen sie am Samstag (28.10.) in großer Zahl, um den Mottomarkt zu besuchen, der im Zeichen des Schutzpatrons der Jäger stand. Und in der Tat hatte der Hubertusmarkt, der bereits im vorigen Jahr ein großer Erfolg war,
einiges zu bieten. Zusätzlich zu den Ständen der Wochenmarkthändler fanden die Besucher ein breitgefächertes Angebot an Kunsthandwerk, Deko, Blumen und kulinarischen Verlockungen. ...

Den ganzen Artikel als PDF anzeigen hier klicken [1.574 KB]


Bauernmarkt Breckerfeld - Erlebnis für alle Sinne

Bericht in der Westfalenpost 25.09.2017


Breckerfeld.
Der Bauernmarkt in Breckerfeld feierte vor 30 Jahren Premiere. 40 Standbetreiber locken nicht nur Gäste aus der Hansestadt. Der Breckerfelder Bauernmarkt entpuppte sich am Wochenende einmal mehr als ein Erlebnis für alle Sinne: Wohlgerüche brutzelnder Steaks vom Schwenkgrill des Bauernstammtisches und der Duft frischer Backwaren von Bäckermeister Ulrich Kritzler sowie der Waffeln und Crêpes der Familien Höller und Falkenroth zogen in die Altstadt. Die frohen Farben der Kürbisse von Michael Köpke aus Halver und der Blumen von Andrea Breer/Rosin bildeten beliebte Motive für Fotos auf vielen Smartphones.

Waldschule und Blasmusik
Zum Streicheln gab es Kälber, ausgestellt vom Hof Abel, Funkenhaus, und Felle von Wildtieren am Stand der „Rollenden Waldschule“ des Hegerings Breckerfeld. Mit Bläsermusik alter Meister bis zu Melodien moderner Musicals erfreuten die Bläser des Posaunenchors Breckerfeld unter Leitung von Jan Esch, Berufsmusiker im Philharmonischen Orchesters, die vielen Besucher bei der Markteröffnung ...

Den ganzen Artikel als PDF anzeigen hier klicken [1.912 KB]


Tiere hautnah erleben, anfassen und streicheln

Bericht in der Westfälischen Rundschau 03.08.2017


Ennepetal.
Die „Rollende Waldschule“ ist vielen Ennepetalern bereits ein Begriff und wird gerne für Veranstaltungen in Kindergärten, Schulen, im Hülsenbecker Tal und auf Bauernmärkten und Gemeinde- oder Stadtfesten gebucht. Sie ist mit rund 40 Präparaten unserer heimischen Tierwelt ausgestattet. Jetzt fand im Mehrgenerationenhaus eine Ferienaktion mit 30 Kindern statt, die der Förderkreis Lernort Natur Ennepe-Ruhr e.V. mit der „Rollenden Waldschule“ begleitet und gestaltet hat. Die Kinder konnten die Tiere hautnah erleben, anfassen und streicheln. Unterschiedliche Informationstafeln und Schaukästen, viele spannende Spiele rund um die Natur sowie ein Tastbrett mit verschiedenen Tierfellen standen den begeisterten Ferienkindern zur Verfügung. Besonders viel Spaß hatten die Kinder beim Bau des kleinsten Waldes der Welt. Hierfür hatten sie Materalien im Wald gesammelt und in Schuhkartons kleine Waldlandschaften angelegt, die sie stolz mit nach Hause nehmen konnten.

Den ganzen Artikel als PDF anzeigen hier klicken [4.762 KB]


Ferienspaß mit dem Hegering

Artikel in der Rheinischen Post vom 31.07.2017


Radevormwald.
Etwa 20 Kinder und Jugendliche im Alter von 8 bis 16 Jahren beteiligten sich an der Ferienspaß-Aktion des Hegerings, auch um die Natur mit allen Sinnen zu entdecken. Die Veranstaltung war die Aktion, die am zweitschnellsten ausgebucht war. Es gab sogar eine Warteliste. Die Jäger wollten zum siebten Mal Verantwortungsbewusstsein für Tiere und Pflanzen in den Lebensräumen der Stadt wecken und das umfangreiche Spektrum von Tätigkeiten im Sinne eines aktiven Naturschutzes vermitteln. "Wir wollen die Kinder für ihre Umwelt sensibilisieren und auch für zukünftige Aktivitäten in der Natur begeistern", berichtet Claudia Möllney, die Pressesprecherin des Hegerings.
Die Kinder konnten die ihnen zugeteilten Jäger auf deren Hochsitze begleiten und so ganz nah Tiere in ihrem Lebensraum beobachten. Manche folgten Fährten von Rehen oder Wildschweinen und lernten die heimischen Pflanzen kennen. Einige der Kinder waren zum wiederholten Mal zu Gast. Claudia Möllney und ihr Team hatten auch wieder die "Rollende Waldschule" vom Förderkreis Lernort-Natur Ennepe-Ruhr eingeladen. Die "Rollende Waldschule" ist mit rund 40 Präparaten der heimischen Tierwelt ausgestattet. Kinder können die Tiere hautnah erleben, anfassen und streicheln. Unterschiedliche Informationstafeln und Schaukästen, viele Spiele rund um die Natur sowie ein Tastbrett mit verschiedenen Tierfellen stehen zur Verfügung. Die Aktion begann auf dem Hohenfuhrplatz mit Signalen der Jagdhornbläser als Begrüßung und dauerte bis zum Schlüsseltreiben mit einem kleinen Imbiss.

Den ganzen Artikel als PDF anzeigen hier klicken [54 KB]


Waldschule im „Zwergenwald" Breckerfeld

Artikel in der Westfälischen Rundschau vom 14.06.2017

Breckerfeld
. Die „Rollende Waldschule" des Vereins „Lernort Natur", der von Mitgliedern der Kreisjägerschaft Ennepe-Ruhr gegründet wurde, machte in dieser Woche Station am Kindergarten „Zwergenwald" in Zurstraße. Die Breckerfelder Mitglieder des Vereins Alexander Kolodinski, Gisela Heisler und Ralf Wolters bauten ihre „Schule" auf, die die Vielfalt der in Wald und Feld lebenden Tiere anschaulich mit Hilfe von Modellen und Präparaten darstellt. Geduldig ließen sich die drei Ehrenamtler Löcher in den Bauch fragen. Deutlich wurde dabei, wie im Kreislauf der Natur Pflanzen und Tiere des Waldes voneinander abhängig sind. Gisela Heisler: „Selbst die kleinsten unserer 44 ,Schüler' waren interessiert."

Den ganzen Artikel als PDF anzeigen hier klicken [1.040 KB]


Premiere für rollende Waldschule an Kämpenschule

Artikel in der Westfälischen Rundschau vom 14.06.2017

50 Präparate heimischer Tierarten auf neuem Anhänger


Ennepe-Ruhr
. Premiere für die rollende Waldschule in der Kämpenschule, der Förderschule für geistige Entwicklung des Ennepe-Ruhr-Kreises: Auf dem Schulhof am Kämperfeld erläuterten Jäger Jens Reunert und weitere Mitglieder des Vereins „Förderkreis Lernort Natur Ennepe-Ruhr e.V.“ den Schülern der zweiten bis zwölften Klasse erstmals viel Wissenswertes über den Lebensraum Wald.

Kindgerechte Infohefte
„Was meinst du, was das für ein Tier sein könnte?“ lautete die Frage an einer der Stationen gleich mehrfach. Mit verbundenen Augen galt es die ausgestopften Tiere zu ertasten und sich so der Lösung zu nähern. Die Antworten „Hase“ und „Fuchs“ fielen dabei in die Kategorie „häufig gewusst“, auf Dachs und Wildschweinfrischling kamen die Kinder und Jugendlichen deutlich seltener.
Weitere Male gefordert war der Tastsinn vor einer Kiste, in der verschiedenste Dinge aus dem Wald zu finden waren, sowie beim Erfühlen der Unterschiede zwischen Winter- und Sommerfell. „Die Aktionen unserer Schüler wurden dabei stets durch die eine oder andere Hilfestellung sowie für die Kinder verständliche Information begleitet“, berichtet Lehrer Tim Baßmann.
Zum erfolgreichen Premierenbesuch trugen auch die kindgerechten Infohefte und Malbücher, die Bastelbox für den kleinsten Wald der Welt und die Spiele rund um Waldtiere und -pflanzen bei. Schon jetzt steht fest: In Zukunft wird die Waldschule regelmäßig Richtung Kämpenschule rollen.

Stichwort „Rollende Waldschule“
Sie ist im Ennepe-Ruhr-Kreis seit 1997 unterwegs. Der seit gut sieben Jahren im Einsatz befindliche Anhänger ist größer und pädagogisch durchdachter als sein Vorgängermodell. Auf seiner Ladefläche transportiert er rund 50 Präparate heimischer Tierarten sowie Informationstafeln und Schaukästen, Spiel- und Bastelmaterial. Ziel sind vor allem Kindegärten und Schulen aber auch öffentliche Veranstaltungen. Überall bieten besonders geschulte, ehrenamtliche Jäger viele Möglichkeiten, Natur hautnah zu erleben, kostenlos, aber nicht umsonst. Denn klar ist: Wer die Waldschule wieder verlässt, weiß mehr über Natur und Umwelt. Getragen wird der Einsatz der „Rollenden Waldschule“ vom Förderkreis Lernort Natur Ennepe-Ruhr e.V..
Wer Interesse an einem Besuch der „Rollenden Waldschule“ oder an den sonstigen Aktivitäten hat oder beim Förderkreis Lernort Natur Ennepe-Ruhr mitwirken möchte, kann sich an Claudia Möllney wenden, Tel.: 02333/609010, E-Mail: info(at)concept-box.de.

Den ganzen Artikel als PDF anzeigen hier klicken [4.590 KB]


Jäger spenden ans Familienzentrum

Artikel in der Bergischen Morgenpost vom 15.03.2017


Radevormwald
. Zu Ehren des Schutzpatrons der Jäger und Reiter fand Anfang November 2016 in Zusammenarbeit mit den Kolpingfamilien St. Marien aus Radevormwald und St. Josef Vogelsmühle sowie den Jägern eine Hubertusfeier in der katholischen Kirche St. Josef in Dahlerau statt. Diakon Herbert Moeselaken hielt den Gottesdienst. Begleitet wurde die Hubertusfeier vom Bläsercorps des Hegerings Ennepetal unter der Leitung von Achim Vormann.
Der Förderkreis Lernort Natur Ennepe-Ruhr schmückte die Kirche mit Tierpräparaten aus der heimischen Tierwelt - und im Anschluss an die Hubertusfeier fand auf dem Vorplatz eine Tiersegnung statt, berichtet Claudia Möllney, Pressesprecherin der Hegegemeinschaft und des Hegerings Radevormwald.
Im Pfarrheim St. Josef wurde schließlich vom Männer-Kochclub "Gaumenfreunde" eine frisch zubereitete Wildspezialität angeboten. Der Reinerlös der Veranstaltung kommt in diesem Jahr dem Familienzentrum Auf der Brede zugute. Dort fand jetzt die feierliche Übergabe von immerhin 572 Euro statt.

Den ganzen Artikel als PDF anzeigen hier klicken [269 KB]

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Lernort Natur en - die Rollende Waldschule Ennepe Ruhr Förderkreis Jagd und Jäger Kreisjägerschaft KJS-en Rollende Waldschule

Lernmobil Wildtiere Natur Tiere Wildtiere ausgestopfte Tiere Umwelt und Natur Hegering herbede Hegering herbede Hege Naturschutz Wildtiere, Jagd und Naturschutz Lernort Natur Rollende Waldschule En Wildtierpräparate Jäger ennepe - ruhr - kreis lon en Hegering herbede kemnade Rollende Waldschule Lernort Natur EN Flora Fauna heimische flora und heimische Wildtiere herbede LON EN Witten Herbede Ennepetal Gevelsberg Herbede Witten Schwelm Ennepe Ruhr kreis lon en Tierpräparate Lernort natur Lernmobil lon en

Reh Wildschwein Frischling Greifvogel präparate Rollende Waldschule Bussard Sperber Wildente Igel Waschbär Fasan maulwurf Lernort Natur en Eule Schlange Kreuzotter Fuchs Hegering herbede Wildtierpräparate Rollende Waldschule

Hege Naturschutz Jagd Lernort Natur EN lon en Jäger Jagd Umwelt und Natur Jagd Natuschutz Wildtiere Rollende Waldschule Kreisjägerschaft kjs Wildtierpräparate Wildtiere live

Lernort natur Ennepe Ruhr Förderkreis Rollende Waldschule Lernort Natur Lernmobil herbede Wildtiere Wildtierpräparate in Witten Herbede Ennepetal Schwelm Umwelt Lernmobil LON Reh Rotwild Wildschwein Frischling Greifvogel Rollende Waldschule Bussard Sperber Wildente Igel Waschbär Fasan maulwurf Lernort natur Jäger Rollende Waldschule